Auch hier kann man eine Suchmaschine seiner Wahl benutzen. Ich versuche es mal in eigenen Worten zusammen zu fassen:

Die Homöostase (altgriechisch homoiostásis, „Gleichstand“ ) ist ein Begriff in erster Linie aus der Physiologie, der dynamische Systeme in einem konstanten Gleichgewicht beschreibt. Zu den körperlichen Einheiten, in denen Homöostase nach voreingestellten Bereichen arbeitet, gehören z.B. der Blutzucker, der pH-Wert, die Körpertemperatur oder der Blutdruck.

Kommt eines dieser Systeme durch äußere Einflüsse aus dem Takt, werden Maßnahmen ergriffen, um es wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Homöostase findet man als Begriff aber auch in anderen Bereichen außerhalb der Biologie, etwa der Technologie.

Beispiele, bei denen hier Homöostase gefragt ist beinhalten z.B. den Tempomat, das Thermostat oder den Autopiloten.

Sogar in der Psychologie und Soziologie sprechen Wissenschaftler von einer „Stress Homöostase“ , welche einen konstanten Stresslevel beschreibt, den ein Individuum oder eine Gesellschaft künstlich erzeugt, wenn der natürliche Stress nicht hoch genug ist.

Homöostase spricht nie von einem Maximum an Funktion, sondern von einem Optimum.